Agenda

14. November 2019

Der Wiedehopf ist einer der bekanntesten und attraktivsten Vögel unseres Landes. Als Charakterart vielfältiger Kulturlandschaften brütet er in reich gegliederten und extensiv genutzten Hochstammobstgärten, in Rebbergen, sowie in heckenreichen Landschaften mit alten Bäumen. Zwischen 1950 und 1980 erfolgte in der Schweiz ein starker Bestandsrückgang des ehemals weit verbreiteten Vogels.

Nach dem Erreichen eines besorgniserregenden Tiefststands begann sich die Population etwa ab 2000 zu erholen. Seitdem hat sich der nationale Bestand verdoppelt, was auf gezielte Schutzmassnahmen zurückzuführen ist, die durch die Klimaerwärmung begünstigt wurden. Im Vortrag wird auf die Lebensraumansprüche des Wiedehopfs und Schutzmassnahmen eingegangen. Jüngste Forschungsresultate zum erstaunlichen Zugverhalten des Wiedehopfs runden den Vortrag ab.

Referent: Michael Schaad, Biologe, Vogelwarte Sempach

Veranstalter: Regionalgruppe Zürich

Organisator: Natur- und Vogelschutzverein Höngg

Newsletter

Möchten Sie über spannende Beobachtungen, Aktionen und Fortschritte informiert werden?

Abonnieren Sie den Newsletter:

Wilde Nachbarn Pfannenstil
Träger und Partner