Wilde Nachbarn

Haben Sie mitten in Ihrem Wohnquartier einen Igel beobachtet? Auf dem Nachhauseweg vom Kino einen Marder unter ein Auto huschen sehen? Im Garten unter einem Brett eine Spitzmaus entdeckt? Melden Sie uns Ihre Beobachtung, wir interessieren uns daf√ľr. Erfahren Sie auf dieser Webseite, wo und wann in Ihrer N√§he weitere S√§ugetiere, Amphibien und Reptilien beobachtet wurden und was Sie f√ľr diese Tiere tun k√∂nnen. mehr

Smartphone-App

Melden Sie Ihre Beobachtungen auch unterwegs einfach mit der Wildtiere-App. ‚ÄěWildtiere‚Äú ist die App der Projekte StadtWildTiere und Wilde Nachbarn.

 

News

25.04.2019
Die Website www.luzern.stadtwildtiere.ch bietet Informationen zu den tierischen Stadtbewohnern und l√§dt ein, Beobachtungen zu melden. Die Meldeplattform, bisher f√ľr die Stadt Luzern aufgebaut, wird im Rahmen der Regionalkonferenz Umweltschutz (RKU) ab sofort auf elf involvierte Gemeinden ausgeweitet.
14.04.2019
Am Wochenende vom 13. und 14. April √∂ffnete das Naturzentrum Pf√§ffikersee seine Tore f√ľr die √Ėffentlichkeit! Am groŠļěen Er√∂ffnungsfest besuchten √ľber 2000 Personen das neue Zentrum mit seiner attraktiven Ausstellung in sch√∂nster Umgebung direkt am See.
29.03.2019
Zu bester Sendezeit wurde im Rahmen der Sendung Schweiz aktuell ein kurzer Beitrag zu den StadtWildTiere-Igelprojekten in den St√§dten Bern, Chur, Luzern, St.Gallen und Z√ľrich gezeigt. Fazit: Die Verbreitung der Igel in diesen St√§dten weist auff√§llige L√ľcken auf. In Z√ľrich ist ein klarer R√ľckgang der Igelpopulation zu verzeichnen.
26.03.2019
Die Natur- und Umweltschutzverb√§nde Pro Natura, Birdlife Schweiz, der Schweizer Heimatschutz und die Stiftung Landschaftsschutz Schweiz lancieren am 26. M√§rz 2019 eine Doppelinitiative: F√ľr einen aktiven Schutz und eine fortschrittliche F√∂rderung von Natur und Landschaft in der Schweiz.
26.03.2019
ForscherInnen aus Sevilla, Montpellier und Genf konnten mittels genetischen und morphologischen Untersuchungen den Artenkomplex der Fransenfledermaus genauer untersuchen und eine neue Fledermausart f√ľr die Schweiz beschreiben. Die neu beschriebene Art besitzt den deutschen Namen Kryptisches Mausohr (Myotis crypticus).

Agenda

13. Mai 2019
Ein Spaziergang auf dem Sie sich zum Thema Naturgarten inspirieren lassen können.
16. Mai 2019
Auf diesem Spaziergang erfahren Sie Tipps und Tricks, wie Sie selber einen Wildblumenstrauss binden können.
25. Mai 2019
Ein Spaziergang rund um die emsigen wichtigen Bestäuberinnen.
05. Juni 2019
Erfahren Sie auf einem Spaziergang mit dem Baumexperten Pascal Erni mehr √ľber den Wert von B√§umen in unserem Siedlungsgebiet.
06. Juni 2019
Erfahren Sie mehr √ľber unz√§hlige Kleintiere, welche in den naturnahen Bereichen rund um das Spital einen Lebensraum finden.

Newsletter

M√∂chten Sie √ľber spannende Beobachtungen, Aktionen und Fortschritte informiert werden?

Abonnieren Sie den Newsletter:

Service
Betreut von SWILD
Wilde Nachbarn Pfannenstil
Träger und Partner